Bettwäsche

Wie falte ich ein Spanbettlaken richtig zusammen?

Wie falte ich ein Spanbettlaken richtig zusammen?

Eigentlich geht es uns ja bestimmt alle gleich. Der Korb mit Wäsche ist fertig gebügelt und übrig bleiben die Spannbettlaken. Das sind diese unförmigen Stoffbündel, die einem beim Versuch des Zusammenlegens den letzten Nerv rauben und zum Verzweifeln bringen. Man dreht und wendet es und am Ende knüllt man das Laken genervt in den Schrank. Der wohl am meisten gemachte Fehler beim Falten eines Spannbettlaken ist der, sich von der „unpräzisen Form“ irre machen zu lassen, denn irgendwie findet man eine Ecke nie die andere, das Laken ist schlimmstenfalls so richtig verzogen oder weiß sonst was. Wie man es auch zieht, es passt einfach nie so wirklich.

Wenn man es schon nicht bügeln kann oder will, wie faltet man es dann überhaupt richtig?

Es ist aber wirklich gar nicht so schwer, Spanbettlaken so zusammenzulegen, dass sie im Schrank schön gestapelt und wieder auffindbar aufgeräumt werden können.

Wichtig ist zuallererst eine Unterlage, auf der man das Laken großzügig ausbreiten kann. Das kann das eigene Bett sein oder ein großer Tisch, notfalls am, natürlich, sauberen Boden. Sonst kommt man mit einer großen Größe schnell durcheinander:

  1. a) das Laken ausbreiten und grob ausrichten. Der Gummirand (also die linke Seite) zeigt nach oben. Die rechte Seite (also die Seite, auf der man liegt) ist dann unten.
  2. b) mit der rechten Hand in die linke untere Ecke fassen und in die linkere obere Ecke stülpen.
  3. c) dann das gleiche umgekehrt.
  4. d) dabei halbiert sich das Laken in der Länge von 200 cm auf ein Quadrat von ca. 100 cm.
  5. e) mittig zusammenlegen
  6. f) so lange falten bzw. dritteln, bis die gewünschte Größe erreicht ist und sie es im Schrank schön stapeln können.
  7. g) im Schrank platzsparend stapeln
  8. h) Freude daran haben, eine so tolle Hausfrau/-Mann zu sein.

 

Vorbei sind nun die Zeiten, in denen man Spannbetttücher stiefmütterlich behandeln muss. Mit den wenigen richtigen Handgriffen den Platz im Schrank ein Schnippchen schlagen.

 

 

Der Herbst ist da

Der Herbst ist da

und mit ihm neue wunderschöne Bettwäsche und Accessoires in satten Farben und wunderschönen Motiven, inspiriert von den neuesten Trends.

 

Dieser Herbst setzt auf schick! Macht das nicht Lust auf neue Bettwäsche? Pine Green, ein intensives sattes Grün, ist die Trendfarbe in diesem Herbst/Winter 2017!

Machen Sie es sich mit tollen Decken und Kissen aus trendigen Stoffen wie Samt, Kunstfell und Plüsch auf der Couch gemütlich, oder kuscheln Sie sich nach einem langen Tag in eine traumhaft weiche Bettwäsche aus hochwertigem Baumwollsatin. Die wunderschönen vielfältigen Prints und luxuriösen Materialen vollenden Ihr Zuhause.

Einen femininen Touch bietet der Heritage-Trend: weibliche Blumenprints, stilvolle Farben und Details mit dem gewissen Etwas. Abgesehen von der Bettwäsche erwartet Sie diese Saison eine Auswahl an Accessoires in dunklen Herbstfarben und besonderen Materialien wie Samt, um Ihrer Einrichtung ein warmes und gemütliches Ambiente zu verleihen.

Wer sein Schlafzimmer passend zum Healthy Lifestyle gestalten möchte, liegt mit dem Energise-Trend genau richtig. Helle Herbstfarben und fließende Bewegungen machen Ihr Schlafzimmer zum perfekten Ort, um nachts wieder Energie zu tanken. Möchten Sie noch einen Schritt weiter gehen – zurück zur Natur? Der Treasure-Trend bringt mit seinen natürlichen Materialien, inspiriert von aktuellen Modetrends wie Mosaik und Marmor, vollkommene Ruhe in Ihr Zuhause.

Speziell für den Winter bietet der Bettenfachhandel Flanelldesigns zur Kollektion hinzugefügt: mit coolen Tierprints und passenden uni Varianten in natürlichen und winterlichen Farben. Kombinieren Sie dazu Felldecken für ein echtes Wintermärchen!

Runden Sie das Ganze harmonisch ab, mit passenden Winter-Bettdecken, die durch hochwertige Materialien schön wärmen, Spannbettlaken aus reiner Baumwolle und einem wärmenden atmungsaktiven Schonbezug für die Matratze. Ihr Fachhandel ist gerne für Sie da.

 

Sie werden, wie ein Murmeltier,  traumhaft schlafen!

 

 

Pflegeetiketten verständlich gemacht

Pflegeetiketten verständlich gemacht

Pflegehinweise sind kleine Lösungen für große Probleme. Pflegeetiketten enthalten Richtlinien für Verbraucher über die geeigneten Reinigungsverfahren. Sie mögen im ersten Moment verwirrend erscheinen, sind aber eigentlich relativ einfach zu verstehen. Jedes Etikett sollte mitteilen, aus welchem Material der Stoff besteht und wie es zu waschen und zu pflegen ist. Bis zu fünf Symbole zeigen jeweils die richtige Handhabung an.

Das Befolgen der Anweisungen auf den Pflege-Etiketten stellt sicher, dass das Aussehen und die Passform auch nach mehreren Reinigunsgsvorgängen beibehalten bleibt.

Aus der Sicht eines Herstellers können Schäden aufgrund falscher Reinigungsmethoden zu Reklamationen führen; kostspielige Forderungen von Kunden und ein schlechtes Image sind die Folge. Präzise und einfach gestaltete Pflege-Etiketten kann die Unzufriedenheit von Kunden verhindern.

Alternativ ist eine professionelle Reinigung der Bettwaren bei Ihrem Bettenfachhändler möglich.

Pflegeetiketten

Bettwäsche spielt eine entscheidende Rolle

Bettwäsche spielt eine entscheidende Rolle

Als Bettwäsche bezeichnet man Bezüge für Kopfkissen und Zudecken. Auch Spannbettlaken gehören zu dieser Familie. Es gibt sie den Bedürfnissen entsprechend in verschiedenen Größen, Qualitäten und Designs. Auch Sonderanfertigungen sind möglich. Durch die Auswahl von Material, Farbe und Muster, lässt sich ihr Raum zur Oase der Entspannung und Ruhe gestalten.

Gehören Sie zu den Menschen mit höchstem Anspruch ans Umweltbewusstsein, entscheiden Sie sich für ökologisch produzierte Bettwäsche, die den weltweit strengsten Vorschriften (IVN BEST) für Naturtextilien entsprechen.

Bettwäsche schützt das Inlett (also Decke und Kissen) und das Laken die Matratze. Da Bettwäsche auch eine gewisse hygienische Funktion hat und mit unserer Haut in Berührung kommt, sollte man unbedingt auf Qualität achten. Wenigstens zur Verwandtschaft der Bettwäsche gehören die fast in Vergessenheit geratenen Matratzenschoner. Diese werden als zusätzlichen Schutz auf die Matratze gespannt.

Im ausgewählten Fachhandel werden Sie umfassend beraten.

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück