Frühlingsputz im Schlafzimmer

Stellen Sie Ihr Bett auf den Kopf!

Wenn die ersten Sonnenstrahlen scheinen, beginnt für viele Menschen das Großreinemachen im Haus. Dabei sollte dem Frühjahrsputz im Schlafzimmer auch besondere Beachtung zugemessen werden – schließlich ist es einer unserer wichtigsten Rückzugsorte.

Bei der wöchentlichen Schnellreinigung kommt vor allem das Bett zu kurz. Nutzen Sie die Gelegenheit, um beispielsweise einmal den Matratzenbezug zu waschen und unter dem Lattenrost staubzusaugen. Sie werden erstaunt sein, wieviel Schmutz sich hier mit der Zeit ansammelt.

Vielleicht stellen Sie dabei auch fest, dass die Matratzen in die Jahre gekommen und die Lattenroste ebenfalls nicht mehr die Besten sind. Dann wird es Zeit für eine Veränderung beim Schlafsystem. Vielleicht denken Sie auch schon länger darüber nach und schieben es nur vor sich her.

Beschließen Sie, dem rasch ein Ende zu setzen und den Bettenfachhandel Ihres Vertrauens aufzusuchen. Dann haben Sie den ersten Schritt schon getan.

 

Wie wär‘s mit einer Latexmatratze aus Naturkautschuk?

Eine Naturlatexmatratze besteht im Kern aus Naturlatex, der aus natürlichem Kautschuk hergestellt wird und seinen Ursprung im Gummibaum (Hevea) findet. Dieser Baum wächst vorwiegend im südostasiatischen Raum und in Brasilien. Von der eingeritzten Baumrinde wird der austretende weiße Milchsaft angezapft und mit verschiedenen, unvermeidbaren Zusätzen, wie Zink und Schwefel vermischt, in Formen gegossen, aufgebacken und ist als fertiger Rohling als Matratzenkern schon erkennbar. Der Hersteller Dormiente z.B. profiliert seine Oberflächen, so haben Frauen- und Männerkörper entsprechend ihrer Körperstruktur bessere Einsinkmöglichkeiten.

Naturlatexmatratzen sind gesundheitlich sehr gut verträglich und sorgen für ein hervorragendes Schlafklima. Sie sind sehr gut für Allergiker geeignet, außerdem sehr belastbar und sehr lange haltbar.

Der ökologische Wert einer Naturlatexmatratze ist anderen Produkten deutlich überlegen, da es aus nachwachsendem Rohstoff gewonnen wird und der Bezug der Matratze aus Naturfasern besteht.

 

Oder doch lieber eine Kaltschaummatratze?

Das Rohmaterial für Kaltschaummatratzen ist Erdöl. Er wird in riesigen Blöcken geschäumt, aus denen später Maschinen computergesteuert Matratzenkerne herausschneiden. Kaltschaum muss im Unterschied zu Standardschaum zum Aushärten nicht aufgeheizt werden – daher der Name. Kaltschaum ist von seiner Struktur her offen- und großporig, atmungsaktiv und somit hochwertiger als herkömmlicher PU-Schaum. Zweifelsfrei auch leichter im Handling, weil diese Matratzen nicht so schwer sind wie z.B. Latex- oder Strohkernmatratzen, aufgrund der mitunter geringeren Schaumdichte.

Um von einer langen Lebensdauer einer Kaltschaummatratze zu profitieren, muss das Raumgewicht die Angabe einer Dichte von mindestens 50 kg/cbm aufweisen, denn das Raumgewicht ist die Lebensversicherung einer Matratze. Warum hohe Raumgewichte verwendet werden müssen, liegt in erster Linie an den verschiedenen und aufwändigen Profilierungstechniken. Bei zu geringem Raumgewicht wäre keine Formstabilität möglich.

 

Taschenfederkernmatratzen? Für ein festeres Liegegefühl?

Taschenfederkernmatratzen sind die komfortable Weiterentwicklung der Federkernmatratzen. Sie zeichnen sich auf Grund ihres Aufbaus durch eine hohe Stabilität aus. Ihren Namen hat sie durch die in Stofftaschen eingenähten Stahlfedern. Taschenfederkernmatratzen sind auf Grund ihres Aufbaus besonders stabil, langlebig und durch die vorhandenen Hohlräume zwischen den Federn sehr atmungsaktiv – was insbesondere Allergikern zugutekommt. Bei Taschenfederkernmatratzen ist jedoch zu beachten, dass sie schwerer und starrer sind, als beispielsweise Kaltschaummatratzen. Für Seitenschläfer ist sie eher ein Nachteil, wie sie im Schulterbereich nicht flexibel genug sind und wenig Einsinktiefe zulassen.

Taschenfederkernmatratzen finden vorwiegend im Boxspringbereich Verwendung.

 

Fazit: Am Ende entscheidet das bessere Liegegefühl und vielleicht auch der Preis. Hauptsache, die Matratze passt zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen und Sie fühlen sich in ihrem frisch gereinigten Bett rundum wohl.

Schlafen Sie gut!

Frühlingsputz im Schlafzimmer

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück